2 Heritage 200.jpg

Homepage von Christa +Jürgen

 Startseite
 
 Wo wir leben
 
 Wir über uns
 
 Unsere Hobbys
 
 Links
 
 Kontakt
 
Impressum
Datenschutz
 
Die letzte Überarbeitung
erfolgte am

6. März 2019
 Reisen in Europa
 
 Wohnwagen
 
 Wassersport
 
 Fotografie
 
 Garten
 
 Modellbau
 
 Motorhome
 
 Reisen in Amerika
 
 Reisen in Afrika
 
 Frechen-Historie
 
Copyright by Christa und Jürgen Klemann
2004-2019

Alle Rechte vorbehalten.
Aus rechtlichen Gründen weisen wir darauf hin. daß das Kopieren von unserer Hompage, ohne unsere ausdrückliche Genehmigung untersagt ist.
Version 4.01.02
 Fotoalbum
 
---  NEU  ---

Fotografie


Das älteste Hobby ist die Fotografie. Von der einfachen Balda 6x6 Ende der 50er Jahre, über das Kleinbild mit
Balda + Baldessa + Voigtländer Vitomatik III CS in den 60er Jahren, der guten alten Rollei SL 66 (wieder zum Mittelformat zurück) in den 70er Jahren, dann der Einstieg bei Leica (wieder mit Kleinbild) mit der R3 Ende der 70er Jahre, der R4 und R7 in den 80er Jahren, der R 8 in den 90er Jahren und im neuen Jahrtausend die Digitalfotografie mit der Kodak 265 und der Leica Digilux 2, spannt sich der Bogen.
 
Seit September 2005 ist auch die Digital-Rückwand DMR zur LEICA R8 im Einsatz. und seit Februar 2009 eine Panasonic G1. Danach folgte die Panasonic GH3 und seit Juni 2018 die digitale Vollformat-Kamera Sony A7iii.
 
Alle Kameras begleiten mich bis heute und sind voll funktionstüchtig.
 
Meine Frau und Tochter waren und sind meine liebsten Fotoobjekte und Moviestars. Dazu noch die Landschafts- und Reisefotografie.

Der neue Star in der Familie ist unser Enkel Ian Spencer.
 
In den 70er Jahren wurde ein Farblabor eingerichtet und die Kleinbild- und Mittelformatfilme darin selbst entwickelt und die Fotos schwarz-weiß und farbig bis 40x60 cm vergrößert.
 
Der Schmalfilm Super 8 kam in den 60er Jahren dazu, in den 80er Jahren Video 8 und ab 2002 digitales Filmen.
 
Die Projektion der Dias mit einem Projektor genügte bald nicht mehr den Ansprüchen und so wurde getüftelt und mit einem Impulsgeber der Diaprojektor vom Tonband gesteuert. Es gab dabei schon Musikuntermalung und unterlegte Geräusche. Das war jedoch nur eine kurze Episode. Es folgte 1987 der Einstieg in die analoge Überblendtechnik mit 2 Dia-Projektoren, gesteuert vom Tonband mit Musikuntermalung und Kommentaren.
 
Im Jahr 1989 war der Wunsch nach mehreren steuerbaren Dia-Projektoren (z.B. für Texteinblendungen) da. Analog war das nicht möglich. Also kam dann der Einstieg in die digitale Überblendtechnik mit dem PC und seinen vielen neuen Möglichkeiten. Die Projektoren vermehrten sich über 3 bis auf heute 4 Stück. Projiziert wird auf eine 2,5 x 2 m große Leinwand. Der Ton dazu wird durch 4 Aktivboxen a 100 Watt erzeugt.
 
Von unseren Reisen durch England, Schottland und den USA haben wir Diashows mit einer Dauer von 90 bis 110 Minuten erstellt und auch öffentlich mit großem Erfolg vorgeführt.
 
Zur Zeit arbeite ich daran meine Diashows auf dem PC zu digitalisieren und auf einem digitalen TV-Bildschirm bzw. mit einem Beamer auf einer großen Leinwand vorführbar zu machen.
 
Von unserem Enkel Ian Spencer habe ich schon 14 DVD's erstellt mit selbst aufgenommenen digitalen Szenen aus seinem jungen Leben, um seine Entwicklung zu dokumentieren und als Erinnerung fest zu halten.
Die Filmscenen werden auf dem Computer ausgewählt, bearbeitet, Zwischentitel und Überblendungen eingefügt und danach auf DVD gebrannt. Jeweils von Geburtstag zu Geburtstag führt eine 1 bis 3 stündige DVD.
 
Ergänzend sind 18 Fotobücher im Format ca. DIN A4 am PC zur Erinnerung erstellt worden. Die wurden dann digital von einem Verlag gedruckt und als Hardcover gebunden ausgeliefert. Von Jahr zu Jahr wird dieses Buch umfangreicher. Zur Zeit besteht es aus 272 Seiten mit zum Teil ganzseitigen Fotos, ergänzt um Beschreibungen.
 
Die Jahrgangs-DVD und das Jahrgangs-Fotobuch ist mittlerweise zu einer festen Einrichtung geworden.
 
Im Jahr 2017 habe ich alle alten Super 8-Filme aus meinem Archiv hervorgeholt und digitalisieren lassen. Anschließend entstand unter Anderem daraus ein Videofilm von knapp 2 Stunden Dauer, der den Werdegang unserer Tochter von der Geburt bis zur Einschulung zeigt. Sie bekam ihn zu ihrem Geburtstag als bleibende Erinnerung an ihre Kindheit geschenkt.
 
So kommen die "Alten Schätze" mit der modernen Technik wieder zur Geltung und bereiten nach wie vor sehr viel Freude.
Leica R8 001 R.jpg